Emilie

Täglich miteinander verbunden,
geprägt der Jugend eben,
Musik Verbindung schafft,
Emotionen getragen in uns selbst,
tägliches Ertragen, eines fehlt,
die Wahrheit, die uns bestimmt.

Das Wahre, in uns lebend,
Strauß voller Blumen,
freudig getragen in der Hand,
welch schöner Moment,
in dem Wissen, was welkt,
was wir einst getragen.

Fühle, spüre dich jeden Tag,
es keine körperliche Nähe ist,
vielmehr die Verbundenheit,
die uns getragen scheint,
dem eigentlichen Ziel entgegen,
das wir in uns tragen.

Die Arme reichen weit,
greifen oft in die absolute Leere,
unseres Seins, in Tage vertagen,
dennoch lässt uns das nicht los,
gefangen, getragen, was für uns ist,
ein Teil vom Ganzen, das uns lieb.

Ich sehe uns im Unterfangen nach dem,
was uns selbst lieb an machen Tagen,
die Flügel spannen weit für unsere
Geborgenheit getragen, mehr als lieb,
für eine stetige Bindung, die uns liebt.

Fange dich mit meinen Armen,
dann wenn die Sonne untergeht,
eine Insel auf der du nicht gefangen,
die Freiheit fortan dein Begleiter ist,
atme durch und fühle dich frei.

In allen Belangen, die unser Leben ist,
verbinde uns, spüre deine Umgebung,
Tanz der Belange, die dich führen,
es keiner wirklichen Melodie bedarf,
Musik in uns klingt ein Leben lang.

Ich bin, weil Du bist

Täglich miteinander verbunden,
geprägt der Jugend eben,
Musik Verbindung schafft,
Emotionen getragen in uns selbst,
tägliches Ertragen, eines fehlt,
die Wahrheit, die uns bestimmt.

Das Wahre, in uns lebend,
Strauß voller Blumen,
freudig getragen in der Hand,
welch schöner Moment,
in dem Wissen, was welkt,
was wir einst getragen.

Fühle, spüre dich jeden Tag,
es keine körperliche Nähe ist,
vielmehr die Verbundenheit,
die uns getragen scheint,
dem eigentlichen Ziel entgegen,
das wir in uns tragen.

Die Arme reichen weit,
greifen oft in die absolute Leere,
unseres Seins, in Tage vertagen,
dennoch lässt uns das nicht los,
gefangen, getragen, was für uns ist,
ein Teil vom Ganzen, das uns lieb.

Ich sehe uns im Unterfangen nach dem,
was uns selbst lieb an machen Tagen,
die Flügel spannen weit für unsere
Geborgenheit getragen, mehr als lieb,
für eine stetige Bindung, die uns liebt.

Fange dich mit meinen Armen,
dann wenn die Sonne untergeht,
eine Insel auf der du nicht gefangen,
die Freiheit fortan dein Begleiter ist,
atme durch und fühle dich frei.

In allen Belangen, die unser Leben ist,
verbinde uns, spüre deine Umgebung,
Tanz der Belange, die dich führen,
es keiner wirklichen Melodie bedarf,
Musik in uns klingt ein Leben lang.

Dodo

Viel Zeit ist vergangen,
Tränen wurden gelacht,
Erinnerungen entfacht,
zueinander gefunden,
an große Ziele gedacht.

Wortwitz und Herz,
mit Bedacht gewählt,
immer herzlich bereit,
für einen netten Flirt,
Herz am richtigen Fleck.

Mein Freund nun geht,
vieles miteinander vereint,
in meinem Herzen Du lebst,
nie vergessen unsere Zeit,
wahrer Freund Du warst.

Den Künstler Du in mir sahst,
motiviert für große Schritte,
ich nun allein gehen werde,
ohne Dich mein Freund,
mir fehlen wirst jeden Tag.

Vergessen wirst Du nie,
sowie Deine Stiefel jeden Tag,
das Markenzeichen an Dir,
darauf eine richtige Prise,
all das nicht vergessen wird.

Ich danke Dir von Herzen,
die schönen Erinnerungen,
die Tränen vor Lachen,
Momente, die nie vergessen,
ein Teil unseres Lebens waren.

Ich werde Dich weitertragen,
tief in meinem Herzen gewiss,
als Teil von mir, einen Freund,
dem ich vieles zu verdanken,
für immer mein Dodo bist.

Herzensfrucht

Herzensfrucht, eisbedeckt,
Winter in mir, Kristalle bildend,
scharfkantig, glänzend schön,
des Messers Schneide zu nah,
tief verletzen werde, bleib fern.

Kalter Hauch mich umgibt,
Lebenszug, der endend weicht,
Spiegel, mit dem Finger schreibend,
bleib lieber fern, keine Gewähr,
bevor alles zu schmelzen beginnt.

Seite mit Feuergarn bespannt,
Kristalle haben keinen Bestand,
werde die Spitzen fortan lösen,
heißer Glut geschmiedetes Band,
durchtrennen werde diesen Bann.

Blick der Lust

Im Stoffbezug feste vergriffen,
angespannt am ganzen Leibe,
blutdurchströmt in jeder Faser,
Liebestanz der intimen Gefühle,
unaufhaltsam innherrschend.

Lippen feste aneinandergepresst,
zitternder Körper, Lust entdeckt,
Spannung in allen Gliedern fortan,
reizvolles Unterfangen ergeben,
besonderen Moment hingebend.

Leidenschaft entfacht fortan,
Emotionen prallen als Wellen,
einer steilen Küste entlang,
Brustknospen feste und stramm,
richtungsweisend, lüsternd schön.

Unaufhaltsam durch die Gischt,
Sturm leidenschaftlich entgegen,
feucht und nass am ganzen Leibe,
Kleid der Leidenschaft, das du trägst,
Entspannung pur, schöner Moment.